Diesmal starteten dort 176 Fahrer beim ADAC Lauf in Ampfing.

Abgesehen von einer kurzen Regeneinlage während des Zeittrainings, hätten die Bedingungen auf dem 1.063 Meter langen Kurs nicht besser sein können. Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen und ein blauer Himmel begleiteten die Fahrer, Teams und Zuschauer. Roland Schneider schickte insgesamt sechs Fahrer in vier Klassen auf die Reise.

Mit einem Paukenschlag startete Patrick Kreutz in das Geschehen. In der mit 42 Mann stark besetzten Schaltkart-Klasse KZ2 holte er sich im Zeittraining die Pole-Position und sorgte für ein breites Grinsen im RS Motorsport-Lager. Dass dieses Ergebnis keine Eintagsfliege war zeigte sich in den späteren Heats und Finalrennen. Patrick etablierte sich im Spitzenpulk und holte sich im ersten Finale sein erstes Podium in der stärksten Kartrennserie Deutschlands. Mit Platz sechs im zweiten Lauf rundete er seinen Erfolg ab und liegt im Championat nun auf einem starken dritten Rang.

Hochgeladene Bilddatei

Meisterschaftsstand KZ2 nach 4 von 10 Läufen: 
1. André Matisic (98 Punkte)
2. Tom Lorkowski (96 Punkte)
3. Patrick Kreutz (68 Punkte)
4. Lucas Speck (65 Punkte)
5. Seppi Sedlmair (50 Punkte)

« Erneuter Podiumsplatz in Ampfing » Zurück zur Übersicht « 1.Lauf ADAC Kart Masters - Hahn »

Rennfotos Kartteam Kreutz